Rauhnacht 01./02.01.

SELBSTERKENNTNIS

Wer oder was bin ich? Woher komme ich? Warum bin ich hier? Was sind meine Themen? Was ist der nächste Schritt? Vielleicht hast Du Dir eine oder andere oder mehrere dieser Fragen schon einmal gestellt. Besonders wenn Du Dir Zeit nimmst für Dich, zur Ruhe kommst, über Dich nachdenkst oder in Dich hineinfühlst. Fragen, die sich Jeder schon einmal gestellt hat. Also: Wie erkenne ich mich selbst? Von der Vielzahl an Möglichkeiten, die Dir dafür zur Verfügung stehen, möchte ich heute drei Methoden skizzieren. Vielleicht enthält das den einen oder anderen Impuls für Dich:

1) Erkenne Dich anhand deiner Manifestationen

Stell Dir Folgendes vor: Eines Tages bist Du alleine in eine schöne, helle Wohnung gezogen. Alle Wände waren weiß gestrichen. Es roch noch ein bisschen nach Farbe. Alles war ordentlich. Alles war in Ordnung. Nun lebst Du schon ein paar Jahre alleine in dieser Wohnung. Vieles hat sich wahrscheinlich verändert: Möglicherweise auch die Farben der Wände. Sicher stehen aber Möbel in deiner Wohnung, Gebrauchsgegenstände. Schau Dich einmal als Beobachter um in deiner Wohnung. Wie fühlt sich das an? Was meinst Du, wer in dieser Wohnung lebt? Wie hat er sich eingerichtet? Sieht es gemütlich aus oder eher zweckmäßig. Wie wirken die Farben auf Dich. Herrsch eher eine gewisse Ordnung oder Chaos? Wie sind die Schränke eingeräumt? Was findest Du in den Schränken? Gibt es Reparaturbedarf in der Wohnung oder funktioniert alles wie damals oder vielleicht sogar noch besser oder anders… Du hast bestimmt schon mitbekommen, was ich meine! DU hast Dir deine Wohnung so eingerichtet, wie Du Dich darin wohlfühlst bzw. wie es für Dich zweckmäßig ist. Dein Denken, Fühlen und Handeln hat hat sich in deiner Wohnung manifestiert. Und jetzt sieht die WOHNUNG so aus wie DU BIST.

2) Erkenne Dich durch Andere

Auch Andere spiegeln Dir Aspekte deiner selbst. Vielleicht kennst Du diesen Spruch: “Sag mir mit welchen Menschen Du Dich umgibst und ich sage Dir, wer Du bist!”. Das sagt viel über Dich aus. Über welche Themen redest Du mit anderen Menschen? Über andere Menschen oder über Dich, deine Gedanken und Gefühle? Wie offen redest Du darüber oder bist Du eher verschlossen? Andere Menschen spiegeln Dir Aspekte deines Seins. Auch Menschen die Du nicht magst! Schau einmal genauer hin, werde zum Beobachter. Wie verhalten sich Menschen Dir gegenüber?

3) Erkenne Dich anhand deiner Reaktionen

Knüpfen wir gleich daran an: Was berührt Dich und was stößt Dich bei anderen Menschen ab? Werde auch hier zu deinem eigenen Beobachter! Wie reagierst Du auf bestimmte Worte, Gerüche, Gesten, Gesichtsausdrücke, Klänge, Lautstärken? Hinweise auf mögliche Themen bei Dir findest Du bei besonders heftigen, unwillkürlichen Reaktionen. Oder wenn Du Dir einfach etwas anschaust, etwas liest oder etwas hörst: Stolperst Du mental über irgendetwas oder reagierst Du körperlich bei einer Formulierung oder möglicherweise sogar bei einem einzigen Wort?

Ein spannendes Thema, oder? ich könnte jetzt noch so viel mehr schreiben… Aber sicher hast Du das Prinzip schon erkannt! Zum einen findest Du in jedem deine Lebensbereiche die vielfältigsten Manifestationen deines Seins. Und zum anderen erkennst Du Dich anhand deiner Reaktionen auf die Ereignisse in deinem Leben. Nun werde vor allem zu deinem eigenen Beobachter. Denn je besser Du Dich selbst beobachtest, je bewusster Du Dich wahrnimmst, um so besser wirst Du Dich selbst erkennen. Ich wünsche Dir dabei von Herzen ein gutes Vorankommen.

💬 “Ich bin das was ich bin.”

Alles Liebe 💞
Dein Matthias

TIPP: Immer auf dem Laufenden sein mit unserem NEWSLETTER.

Hinweis: Es gibt viele Traditionen, Mythen und Geschichten rund um die Rauhnächte. Wenn Dich dieser Aspekt besonders interessiert, findest Du dazu vieles im Netz. Ich möchte Dir hier und in diesem Jahr helfen, noch einen anderen Aspekt mehr in den Fokus zu rücken. Es geht um Dich! Es hat einen Grund warum Du hierher gekommen bist. Die Zeit der Rauhnächte ist gut dafür geeignet, mehr von Dir selber zu erfahren, sich mehr mit Dir selber zu beschäftigen. Dafür möchte ich Dir mit dieser Beitragsserie Impulse geben.

Add A Comment

We're glad you have chosen to leave a comment. Please keep in mind that all comments are moderated according to our privacy policy, and all links are nofollow. Do NOT use keywords in the name field. Let's have a personal and meaningful conversation.

spirituell-er-leben e.V.
Über Uns
Kontakt

     Newsletter abonnieren

Copyright © 2023 spirituell-er-leben e. V.          Impressum | Datenschutz